Jugendsammelwoche vom 11.03. – 21.03.2016

Der neue Anstrich im Gruppenraum, sozial verträgliche Beiträge für die Sommerfreizeit oder Materialien für die Gruppenstunde – Jugendarbeit ist wertvoll, aber nicht ganz kostenlos.

Rund 75.000 Menschen engagieren sich in Hessen in Jugendverbänden mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten. Eine verlässliche Finanzierung ist der Grundstein zum Erreichen dieses Ziels. Gerade in Zeiten knapper, öffentlicher Kassen sind auch Projekte der Kinder- und Jugendarbeit immer wieder vom Rotstift bedroht. Bei der Jugendsammelwoche sorgen die jungen Aktiven daher auch für die Zukunft ihrer Angebote.

Alle Heppenheimer Vereine oder Jugendverbände, die sich an der hessischen Jugendsammelwoche beteiligen wollen, lädt die Stadtjugendpflege Heppenheim am Donnerstag, den 25.02.2016, um 19:00 Uhr in die Karlstraße 2 ein. Vereine aus den OT können schon ab 18.30 Uhr vorbei kommen, um Wartezeiten zu vermeiden. Es werden nähere Informationen zur Sammelwoche gegeben, sowie die Sammelunterlagen verteilt. Wichtig: das Entgegennehmen von Sammelunterlagen verpflichtet zur Sammlung.

Für weitere Informationen steht die Stadtjugendpflege gerne telefonisch unter (06252) 959 40 50 zur Verfügung.

Finale beim Jugendmusikpreis “Youth Tone 2015″

Der zehnte  Jugendmusikpreis der Kreisstadt Heppenheim geht mit „Delight in Darkness“, „Sleepy Volcano“, „Cold Ass Johnny“, „A damn Eve“ und „Enhance my Fall“ in die letzte Runde.

 

Am kommenden Samstag (12.12.2015) fällt die Entscheidung, wer den diesjährigen Jugendmusikpreis der Stadt Heppenheim erhalten wird. Seit dem dritten und letzten Vorrundenkonzert vor zwei Wochen stehen die Finalteilnehmer in der Sparte Rock/Pop fest:

  • „Cold Ass Johnny“ aus der Nachbarstadt Bensheim stehen für Rock in seiner rohesten Form. Diverse Einflüsse aus Hard Rock und Blues prägen den Stil der noch jungen Band und führen zu kompromisslosen Riffs fern von Mainstream und Kommerz. Mehr von „Cold Ass Johnny“ gibt’s auf ihrer Facebook Seite: https://www.facebook.com/ColdAssJohnny/.
  • Dynamische Pop-Rock Songs und eine beeindruckende Bühnenshow bringt die Band „A damn Eve“ aus Mannheim nach Heppenheim in die Oase. Die fünfköpfige Formation um Sängerin Eva Tzimouli hat bereits mehrere Hürden auf dem Weg zum Erfolg gemeistert. Nun haben sie es mit ihrer beeindruckenden Performance ins Finale des Youth Tone Musikpreises geschafft. https://www.facebook.com/adamnevemusic/.
  • Ebenfalls aus Bensheim kommt die Metal Band „Delight in Darkness“. Die noch recht jungen Musiker spielen „Rock“ der etwas härteren Sorte. Metalcore, Deathcore, Djent, alle dies bringt die Band zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Delight In Darkness stehen für komplexe Rhythmik, heftige Breakdowns, atmosphärische Parts, abwechslungsreiche Songs und eine aktive Live-Show. https://www.facebook.com/DelightInDarkness/.
  • Der vierte Kandidat des Abends ist „Enhance My Fall“ aus dem Rhein- Neckar Kreis. Die Band steht für den Inbegriff des „Alternative“ Rock: donnernde Beats, fette Bässe und brachiale Gitarrenriffs. Mit ihrer nahezu perfekten Show überzeugten sie beim Vorentscheid Publikum wie Juroren gleichermaßen. Wer sich schon mal einen Eindruck machen will geht auf: http://enhancemyfall.com/.
  • Einziger Soloartist des Finales ist Sleepy Volcano aus Mannheim alias  Alexander Fechtig. Sein Pop Folk Sound erinnert an Bands wie Passenger oder Ben Howard. Seit August 2014 studiert Alexander an der Popakademie in Mannheim Pop Music Design B.A. Mit seiner beeindruckenden Stimme und einer wirklich coolen One Man Show hat er sich den Platz im Finale gesichert. https://www.facebook.com/sleepyvolcano/.

Es wird also ein musikalisch bunter Abend werden. Eines steht aber im Voraus schon fest: Bei diesem vielfältigen Angebot an Stilrichtungen und der hohen Qualität der Künstler dürfte für alle Freunde der Live-Musik etwas dabei sein. Fünf Bands haben es  durch die Vorrunde geschafft, eine sechste Band musste aus zeitlichen Gründen absagen.Die Reihenfolge wird wie immer am selben Abend ausgelost.

Wie schon bei den Vorentscheiden wird es auch diesmal wieder ein Publikumsvoting geben. Das heißt, das Publikum kann einen großen Teil zur Entscheidung beitragen. Jeder Besucher kann auf seiner Eintrittskarte für zwei der vier Bands voten. Das Voting geht dann in das Gesamtergebnis der Jury ein.

Alle Konzerte finden am Samstag, 12.12.2015 ab 19:30 Uhr in der Oase Heppenheim (Weiherhausstraße 14) statt. Einlass ist bereits ab 19:00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 3 Euro.

Drittes Vorrunden-Konzert des „Youth Tone Musikpreis“ in der Oase

„Hot Sushi Club“, „Sleepy Volcano“ und „Delight in Darkness“ treten gegeneinander an.

 

Nach zwei erfolgreichen Vorrundenkonzerten haben sich drei Bewerber gegen eine große Auswahl anderer Bands und Musiker für den 3. Vorentscheid qualifiziert: „Hot Sushi Club“, „Sleepy Volcano“ und „Delight in Darkness“. Ein vierter Kontrahent hat leider kurzfristig abgesagt. Nun treten sie am 21. November letzten Vorrunden-Konzert des diesjährigen Jugend-Musikpreises der Stadt Heppenheim gegeneinander an.

 

  • Als junge Newcomer Indie-Band hat man es heutzutage sehr schwer auf dem Musikmarkt zu bestehen. Nichtsdestotrotz haben “HOT SUSHI CLUB”, mit ihrem Mix aus typisch britischem Indie-Sound, melodischem Gesang, schillernden 80er-Synthesizer Passagen und pulsierenden Beats, bei vielen bereits einen Fuß in der Tür. Mit gerade einmal Mitte 20, strahlen die drei Jungs aus Heidelberg schon eine ungeheure Professionalität aus.
  • “Sleepy Volcano” aus Mannheim ist ein Musikprojekt von Alexander Fechtig und Ira, die sich während ihres Studiums zufällig kennen lernten. Ihr Pop Folk Sound erinnert an Bands wie Passenger oder Ben Howard. Ihren ersten richtigen Gig spielten sie dann 2014 auf dem Mannheimer ´Geheimtipp´ Festival  “Maifeld Derby”. Seit August  2014 studiert Alexander an der  Popakademie in Mannheim Pop Music Design B.A. und ist seit dem auch in weiteren musikalischen Projekten mit weiteren musikalischen Mitstreitern aktiv. Man darf also sehr gespannt sein, wie er seinen Auftritt in der Oase gestalten wird.
  • Die Dritten Im Ring kommen aus Bensheim und spielen Rock der etwas härteren Sorte. Metalcore, Deathcore, Djent, alle diese bringt die Band zu einem harmonischen Ganzen zusammen. “Delight In Darkness” stehen für komplexe Rythmik, heftige Breakdowns, athmosphärische Parts, abwechslungreiche Songs und eine aktive Live-Show. Steven Hill vom SPH-Stadtfinale drückt es so aus:
    „ Ein nahezu fehlerloses Zusammenspiel, ausgefeilte Riffs, kräftige Shouts und ordentlich Bewegung auf der Bühne; so wünscht man sich das doch von einer Core-Band! [...]“.

Man darf also wirklich gespannt sein, welche der drei Bands den Einzug ins Finale schaffen, bei welchem dann die sechs Gewinner der Vorrunden gegeneinander antreten werden.

Wie schon bei den anderen beiden Vorentscheid wird es wieder ein Publikumsvoting geben, daß heißt das Publikum kann einen großen Teil zur Entscheidung beitragen. Jeder Besucher kann auf seiner Eintrittskarte für zwei der vier Bands voten. Das Voting geht dann in das Gesamtergebnis der Jury ein.

Alle Konzerte finden am 21.11.2015 ab 19:30 Uhr in der Oase Heppenheim (Weiherhausstraße 14) statt. Einlass ist bereits ab 19:00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 3 Euro.

Ausführliche Infos zum Youth Tone Musikpreis gibt es bei der Stadtjugendpflege (Aljoscha van Bebber), Tel. 06252 74258.

 

Zweites Vorrunden-Konzert des „Youth Tone Musikpreis“ in der Oase

Nach erfolgreichem Start geht der Jugend-Musikpreis der Stadt Heppenheim nun in die zweite Runde. Im ersten Vorentscheid sicherten sich die Bands „Enhance My Fall“ und „Cold Ass Johnny“ den Einzug ins Finale am 12. Dezember. Nun steht die nächste Entscheidung bevor.

 

Vier Bewerber haben sich gegen eine große Auswahl anderer Bands und Musiker für den zweiten Vorentscheid qualifiziert: „Vielleicht Anna“, „Hoax“, „Spectaculum“ und „A Damn Eve“. Sie treten am 7. November im zweiten von drei Vorrunden-Konzerten des diesjährigen Jugend-Musikpreises gegeneinander an.
  • Dynamische Pop-Rock-Songs und eine beeindruckende Bühnenshow bringt die Band „A Damn Eve“ aus Mannheim nach Heppenheim in die Oase. Die fünfköpfige Formation um Sängerin Eva Tzimouli hat bereits mehrere Hürden auf dem Weg zum Erfolg gemeistert. Beim Bandsupport Mannheim gewannen sie ein einjähriges Coaching und beim Newcomerfestival Rhein-Neckar machten sie den ersten Platz. Es folgten weitere Auftritte, beispielsweise beim Hessentag und dem Schlossfest in Mannheim. Im Frühjahr 2014 gingen die fünf jungen Musiker ins „Banana Pirates Studio“ und nahmen ihre erste EP auf, die denselben Namen trägt wie die Band: A Damn Eve.
  • „Vielleicht Anna“ ist ehrlicher und authentischer Pop-Rock aus Frankfurt. Die fünf Jungs halten nicht viel von großen Reden sondern wollen mit ihrer Musik und Bühnenshow begeistern. Ob tanzbare Uptempo Nummern, rockige Mitgröhl-Songs, Poplieder oder gefühlvolle Balladen: sie haben Lust auf Musik, lieben das, was sie machen, und teilen es am liebsten mit der Menge. Eher verzichten sie auf einen Song und feiern länger eine Hook mit den Zuschauern, als jubelnde Ekstase zu unterbrechen oder nachdenkliche Gesichter zu stören. „Vielleicht Anna“ spielen nun schon seit neun Jahren zusammen und das merkt man auch an ihrer Show. Wir freuen uns sie an diesem Abend in unserer heimeligen Oase begrüßen zu dürfen.
  • Aus dem schönen Ludwigshafen begrüßen wir in der Sparte Hip Hop und Rap „Hoax“ am Mikrofon. Der junge Rapper und Musiker wusste durch gekonnten Flow, fette Beatz und intelligente Texte die Vorauswahl zu meistern und hat sich so einen Platz im zweiten Vorrundenkonzert des Musikpreises gesichert. Er ist Teil des Labels „musicgourmetz“ und man darf wirklich gespannt sein, wie er sich an diesem Abend auf der Bühne gegen zwei eingespielte Pop/Rock-Bands und einen Mitbewerber aus der Rap-Ecke präsentiert.
  • Der vierte Mitbewerber kommt ebenfalls aus Mannheim und hält das Mic fest in der Hand: „Spectaculum“ vom Bermudatribe bringt Rap und Hip Hop allererster Güte. Bekannt über Auftritte beim Rapstammtisch oder dem Blaze Store in Mannheim konnte er sich als zweiter Künstler aus der Rap/Hip Hop-Ecke gegen die anderen Mitbewerber in der Vorauswahl durchsetzen und wird uns an diesem Abend mit Sicherheit wieder eine großartige Show bieten.

Man darf also gespannt sein, welche der vier Bands den Einzug ins Finale schaffen, in dem dann die sechs Gewinner der Vorrunden gegeneinander antreten werden.

Wie schon beim ersten Vorentscheid wird es wieder ein Publikumsvoting geben. Das heißt, das Publikum kann einen großen Teil zur Entscheidung beitragen. Jeder Besucher kann auf seiner Eintrittskarte für zwei der vier Bands voten. Das Voting geht dann in das Gesamtergebnis der Jury ein.

Alle Konzerte finden am 07.11.2015 ab 19:30 Uhr in der Oase Heppenheim (Weiherhausstraße 14) statt. Einlass ist bereits ab 19:00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 3 Euro.

Ausführliche Infos zum Youth Tone Musikpreis gibt es unter: www.stadtjugendpflege.heppenheim.de oder direkt bei der Stadtjugendpflege (Aljoscha van Bebber), Tel. 06252 74258.

Die Fahrradwerkstatt „Garage 64“ sucht Spenden-Fahrräder

Die Idee der offenen Fahrradwerkstatt „Garage 64“ ist, Jugendlichen, Geflüchteten sowie sozial benachteiligten Erwachsenen die Möglichkeit zu bieten, hier gemeinsam und kostenlos das eigene Fahrrad zu reparieren oder eines unserer Spendenfahrräder wieder fit zu machen, um es dann als stolzer, neuer Besitzer mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Die an die “Oase” angegliederte Werkstatt bietet außerdem eine gute Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, gemeinsam zu werkeln und zu lernen, wie man sein eigenes Fahrrad „in Schuss hält“ oder repariert.

Die „Garage 64“ versteht sich jedoch nicht als Dienstleister wie in einer kommerziellen Fahrradwerkstatt. Das heißt man muss selbst Hand anlegen, wird dabei aber mit Rat und Tat sowie durch Werkzeug und Ersatzteile unterstützt.

Für den Betrieb der Fahrradwerkstatt ist die Stadtjugendpflege auf Spendenfahrräder angewiesen: Wir nehmen gerne Ihr gebrauchtes Rad. Ob Herren-, Damen-, Kinderrad, ob Klapprad, Rennrad oder Mountainbike, ist das Fahrrad noch gut genug, um es mit ein bisschen Arbeit wieder fit zu bekommen, können wir es für unsere Werkstatt als Spende gebrauchen.

Auch ältere Fahrräder sind gerne gesehen und müssen nicht auf dem Müll landen. Was nicht mehr fit zu bekommen ist, wird auseinander geschraubt und die Einzelteile verwertet. Ebenso überschüssige Fahrradteile oder Flickzeug, nicht mehr gebrauchte Skateboards, Roller, Inliner oder BMX- Fahrräder finden bei uns Verwendung und einen glücklichen Abnehmer.

Haben Sie Fragen, möchten ein Fahrrad spenden oder einen Termin vereinbaren? Dann können Sie sich gerne an uns wenden: Aljoscha van Bebber 06252/74258 oder oase@stadt.heppenheim.de.

Neue Quarterpipe für unseren Skatepark

ENDLICH IST SIE WIEDER DA!

Nach einem dreiviertel Jahr ohne Quarterpipe steht das neue Gerät vom international führenden Hersteller „IOU Ramps“ seit kurzem wieder genau dort, wo sie hin gehört. Beste Verarbeitungen aus hochwertigem Holz bieten einen heftig steilen Drop-in und jede Menge Fahrspaß.

Kommt vorbei und probiert das neue Gerät aus, bevor der Winter es euch ungemütlich macht!
Hier trifft sich die lokale Skate- und BMX-Szene, um gemeinsam zu üben, neue Tricks auszuprobieren und auszutauschen, oder einfach nur um mit Gleichgesinnten Zeit zu verbringen.

Der Skatepark ist Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 22 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 10 Uhr bis 22 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

„Neuer Glanz für das K2 Vol. III“ Wir stylen unseren PC-Raum

Das „K2“ ist ein Ort für Freizeit, Kultur und Austausch. Wir bieten für Heppenheimer Kids und Jugendliche einen Ort, an dem sie sich wohlfühlen, kreativ entfalten, Freunde und Freundinnen treffen, chillen, quatschen und spielen können.

Im Anschluss an unsere Aktionen im Januar und März, möchten wir uns im Rahmen der 2. Präventionswoche des Kreises Bergstraße „JugendMedienKompetenz“ den PC-Raum im K2 vornehmen:

Gemeinsam mit euch möchten wir am 09.11.2015 von 14.00 – 18.00 Uhr den Raum mit Farbe und einem Wandbild „aufpimpen“ und so zu neuem Glanz verhelfen. Wenn ihr also Lust auf eine kreative Aktion habt, schaut vorbei und gestaltet mit!

Die Aktion findet im Rahmen des regulären Offenen Treffs statt, keine Anmeldung erforderlich.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Entsprechende Kleidung empfiehlt sich.

Wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos und Veranstaltungen zur Präventionswoche findet ihr hier: https://www.kreis-bergstrasse.de/magazin/magazin.php?menuid=324&topmenu=6